Bedarfsabfrage für eine Frühbetreuung an der Moorwegschule – auch in Kitas

cropped-header_elternini-frucc88hbetreuung-2.jpgLiebe Eltern,

in den letzten Wochen sind immer wieder Eltern an uns als Elterninitiative Wedel herangetreten, mit dem Wunsch nach einer Frühbetreuung an der Moorwegschule. Gerade berufstätige Eltern haben mit dem späten Schulbeginn Probleme ihre Arbeitszeiten entsprechend ihrem Arbeitgeber erfüllen zu können.

Nach gemeinsamen Gesprächen mit der Schulleitung Frau Foßhag und der Stadtverwaltung Wedel wurden nun auch im Ausschuss „Bildung, Kultur und Sport“ grünes Licht für eine schriftliche Bedarfsabfrage gegeben, den tatsächlichen Bedarf an einer verlässlichen und kostenpflichtigen Betreuung zu ermitteln.

Dieser Herausforderung haben wir uns angenommen und bereits in der Moorwegschule in den derzeit 1. und 2. Klassen eine schriftliche Abfrage über die Postmappen gestartet.

Es geht hier in erster Linie um die Klassenstufen 1 und 2, deren Unterricht um 8:35 Uhr beginnt. Offiziell sind nämlich Kinder nur 15 Minuten vor Schulbeginn auf dem Schulgelände versichert.

Auch halten wir eine Abfrage, in umliegenden Kitas des Einzuggebietes der Moorwegschule in den Kindergärten für sinnvoll, um auch den zukünftigen Bedarf – auch über August 2018 hinaus, also gerne schon für das nächste Schuljahr ab August 2019 abzufragen und den zukünftigen Bedarf für die kommenden Jahre aufzeigen zu können.

Bedarfsabfrage für eine Frühbetreuung an der Moorweg

Aus diesem Grund stellen wir auch hier gern die Bedarfsabfrage zum Downloaden zur Verfügung:

Neu_Bedarfsabfrage Moorwegschule KiTa

Bei Interesse meldet Euch gern dazu. Dafür reicht einfach ein Mail-Adresse von Euch.

Vielen Dank

Eure ElternIni

Hier ist noch der Zeitungsartikel zum Thema: https://www.shz.de/lokales/wedel-schulauer-tageblatt/kommt-die-morgendliche-betreuung-in-der-moorwegschule-id19345336.html

Advertisements

Und jährlich grüßen die Kita Gebühren

Liebe Wedeler Familien,

bereits Ende November 2017 haben sich federführend, unter der Grünen Politikerin Petra Kärgel, die Grünen, SPD, Linke, FDP und CDU auf einen Gemeinschaftsantrag zum Thema Kita Gebühren verständigt.
Kurz und knackig: Für das kommende Kita-Jahr 2018/19 wird es keine Gebührenerhöhung geben!!

Moment, da war doch was… Das hatten wir doch schon mal… Und dann waren es nicht nur wie gewöhnlich die 1% Erhöhung von der Kreisverwaltung Pinneberg, sondern 2%!
In diesem Fall ist es tatsächlich etwas anders, da die politischen Vertreterinnen und Vertreter aus Wedel, sich nicht an die Kreisrichtlinie gehalten haben, wie sonst üblich.
Wir, die Elterninitiative begrüßen dieses Signal sehr, dennoch muss sich grundsätzlich was in diesem Kita Gebührendschungel ändern. Und dass ist aus unser Sicht längst überfällig!

Links:
https://www.shz.de/lokales/wedel-schulauer-tageblatt/rote-linie-fuer-die-kita-gebuehren-id18448271.html

Hier findet ihr unter diesem Link, den gemeinsamen Antrag der Parteien (Grünen, SPD, Linke, FDP und CDU). ->Dokumente/Protokollanlagen29112017/öffnen<-
https://sessionnet.krz.de/wedel/bi/si0057.asp?__ksinr=1142

Gestärkt zurück und voller Tatendrang

Liebe Eltern, liebe Unterstützer und liebe Interessierte,

ja es war ein bisschen still rund um die Aktionen und Tätigkeiten der Elternini geworden. Auch wir mussten zwischendurch Verluste verkraften, uns ausruhen und Kraft tanken, um daraus neue Energien und Ideen schöpfen zu können.
Wir mussten unsere Ärmel hochkrempeln, manch ein Magenschwinger aus 2017 musste noch verdaut werden und wir mussten unsere Krönchen wieder aufrichten, damit wir wieder mit Tatendrang und neuem Elan durchstarten können.
Die Elternini betreiben wir alle Ehrenamtlich und auch wir müssen eine Balance zwischen Familie, Beruf und Ehrenamt finden.

Nachdem der Umzug von einem Ini-Mitglied im Sommer etwas verdaut war, war uns klar wir benötigen Verstärkung/Unterstützung. Kurz und schmerzlos, ja wir haben Zuwachs bekommen und weitere Vernetzungen konnten geknüpft werden. Das ist wunderbar und wir freuen uns sehr darüber.

Mit Ende 2017 haben im Aktionsbündnis aus den Grünen, SPD, die Linke, FDP und CDU den Beschluss gefasst, dass die Kita-Beiträge für das Kita-Jahr 2018-2019 nicht erhöht werden. Das begrüßen wir natürlich sehr, dennoch bleibt die Frage offen: Sollen die Kita-Gebühren weiterhin steigen, wenn Eltern sich nicht vehement dagegen zur Wehr setzten? Das sollte so nicht sein. Wir brauchen eine zukunftsorientierte Lösung.
Das Thema mit den Kita-Gebühren wird uns also weiter beschäftigen und glaubt uns: eine Lösung in diesem intransparenten System zu finden ist gar nicht so einfach. Aber, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Wir bleiben dran.

Planungen für 2018:
Ein großes und wichtiges Thema dieses Jahr sind die Kommunalwahlen in SH. Hier saßen wir schon intensiv zusammen und haben Brainstorming betrieben. Mehr dazu werden wir Euch zeitnah hier (Website) mit Blog Eintragungen präsentieren.

Ein weiteres Thema, welches uns aktuell beschäftigt, ist der Schulstart (08:35 Uhr) an der Moorwegschule. Seit Jahren, fragen Eltern immer mal wieder nach, ob es auch einen Frühdienst an dieser Schule gibt, da der aktuelle Schulstart um 08:35 Uhr nicht für alle Eltern vereinbar ist mit deren Arbeitszeiten. Hier haben wir als Elternini noch mehr Unterstützer gefunden, die gemeinsam mit uns das Ziel verfolgen. Die ersten beiden Termine gemeinsam mit der Verwaltung der Stadt Wedel, der Schulleiterin der Moorwegschule fanden bereits im Wedeler Rathaus statt. Weitere Gespräche und Aktionen sind hierzu geplant. Wir werden Euch auch in diesem Punkt auf dem Laufenden halten und hoffen auf positive Lösungen.

Wir besuchen auch weiterhin die BKS Sitzungen und wollen Euch wieder regelmäßig die Zusammenfassungen präsentieren.

Erzieher*Innenmangel

In Wedel, wie aber auch deutschlandweit, existiert akut der Mangel an pädagogischen Fachkräften.

Ja richtig, es wird diskutiert und diskutiert und…Das Fazit: Wir haben immer noch einen Fachkräftemangel.
Ja danke auch, soweit waren wir schon mal und nu? Wie geht´s weiter?

Die Lage verschärft sich besonders in den Wintermonaten, wenn die Infekte und Grippewellen Einzug halten.
Die Kitas versuchen den Ausfall größtenteils selbst zu stemmen. Es zerrt an den übrigen pädagogischen Fachkräften und über kurz oder lang fallen auch sie aus.
Objektiv betrachtet:
Der Teufelskreis ist kaum für die Kitas allein aufzubrechen. Zudem muss eine generelle Überarbeitung der sogenannten Standards erfolgen und zwar schnell.

Es muss an vielen Stellschrauben gedreht werden, um den Beruf des Erziehers wieder attraktiver zu gestalten: Leistungsgerechte Bezahlung auch schon in der Ausbildung, flexible Arbeitszeiten und Chancengleichheit sind nur ein paar davon.

An dieser Stelle möchten wir auf die Studie des Kita-Aktionsbündnisses hinweisen!
Der Forschungsbericht zu den Personalausfällen in Kindertageseinrichtungen in Schleswig-Holstein lässt tief blicken und wurde im Oktober 2016 veröffentlicht.
Anbei der Link:
http://www.vek-sh.de/Presseinfos-Kitaaktionsbuendnis.php

Des Weiteren findet ihr einen Link von der Tagesschau zum Erzieher*Innenmangel, ganz aktuell vom 06.03.2018.
https://www.tagesschau.de/inland/erziehermangel-101.html

Wir als Elternini haben uns auch mit dieser Thematik beschäftigt. Und wollen auch hier versuchen die richtigen Ansprechpartner zu finden, um etwas zu tun.
Und vielleicht zu helfen.

Kinderrechte AG an der Moorwegschule in Wedel

Eine ganz tolle Aktion von den Kindern der Kinderrechte AG an der Moorwegschule! Wir sind sicher, ihr könnt viel erreichen und solltet stolz auf Euer Engagement sein! Daumen hoch sagen wir – die Elternini

Anbei der Link zum weiter lesen:
https://www.shz.de/lokales/wedel-schulauer-tageblatt/die-experten-fuer-kinderrechte-in-der-moorwegschule-id19206491.html